social social social
 
social social social social social

Handel verlangt sehr rasche Auszahlung der Gelder

13.01.2021 18:09:34

Ladenschliessungen durch den Bundesrat

Mit der Schliessung der Läden hilft der Handel, die Mobilität der Bevölkerung zu senken und die weitere Ausbreitung der Pandemie zu verhindern. Handel Schweiz, der Dachverband des Handels, verlangt im Gegenzug die sehr rasche und unbürokratische Auszahlung der Härtefallgelder und kantonalen Kredite. Der Detailhandel und der Grosshandel seien von den verschärften Massnahmen gegen die Pandemie massiv betroffen.

Aufgrund des heutigen Bundesratsentscheides muss ab Montag, 18. Januar 2021 der Grossteil der stationären Läden bis auf weiteres schliessen. Diese Massnahme trifft Tausende KMU im Detailhandel und hat auch Auswirkungen auf den Grosshandel. 

Handel hilft mit, die Mobilität zu senken
Der Handel leistet damit einen grossen Verzicht und unterstützt den Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus. Kaspar Engeli, Direktor von Handel Schweiz, erklärt: «Der Handel beisst in den sauren Apfel und hilft mit, die Mobilität der KonsumentInnen in der Schweiz zu reduzieren. Parallel dazu ist es jedoch zwingend erforderlich, die vorhandenen Unterstützungsgelder für Härtefälle und die kantonalen Kredite rasch und unbürokratisch auszuzahlen. Die Milliarden sind vorhanden und müssen sofort zu jenen Firmen fliessen, die jetzt ohne eigenes Verschulden in noch stärkere existentielle Not geraten. Den betroffenen Unternehmen fehlt ja nicht nur der Umsatz der Monate Januar und Februar 2021. Viele KMU haben sich vom ersten Lockdown im 2020 finanziell noch nicht erholt, sondern sich mit den Covid-Krediten weiter verschuldet. Sehr oft waren in den letzten Monaten die Fixkosten der Firmen nicht gedeckt. Tausende halten sich finanziell nur knapp über Wasser – in Erwartung der wirtschaftlichen Erholung und der Bewältigung der gesundheitlichen Pandemiefolgen.» 

Gelder jetzt unbürokratisch und sehr rasch auszahlen
Handel Schweiz fordert deshalb, die Bewilligungsverfahren für die Vergabe der Härtefallgelder und kantonalen Covid-Kredite in allen Kantonen sehr einfach und unbürokratisch zu gestalten. Kaspar Engeli: «Wie in der heutigen Medienkonferenz des Bundesrates ausgeführt, soll die Bearbeitung der Härtefallanträge automatisiert werden. Auch das muss sehr rasch passieren, wie dies bereits im März 2020 mit der Vergabe der Covid-Kredite über die Banken vorbildlich gelungen ist. Die Schweiz zählt zu den reichsten Ländern der Welt und ist im internationalen Vergleich bekannt für ihre eher unbürokratische und lösungsorientierte Verwaltung. Wenn diese Stärken nun gezielt genutzt werden, senkt die Schweiz die wirtschaftlichen Folgeschäden der Pandemie und legt die Basis für eine rasche Entspannung und für den zukünftigen Wohlstand.»

Handel Schweiz ist der Dachverband des Handels, dem 33 Branchenverbände mit insgesamt 4‘000 Unternehmen angehören. Handel Schweiz vertritt eine liberale Politik und setzt sich für eine starke Schweiz ein. Der Handel ist mit 680'000 Mitarbeitenden der wichtigste private Arbeitgeber der Schweiz. Im Handel werden über 38’000 Lehrstellen angeboten, mehr bildet keine Branche aus.

Kontakt
Kaspar Engeli, Direktor, Tel. 061 228 90 33
Andreas Steffes, Sekretär, Tel. 061 228 90 32 

Downloads

Publikationen

Dienstleistungen

Bildung

Organisation

Services

News Versicherungen Grundbildung KV Mitgliederverbände Downloadcenter
Youtubechannel Kreditversicherung Organigramm Kontakte  
     Weiterbildung Weitere Links