social social social
 
social social social

Tabakproduktegesetz: Glaubw├╝rdiges staatliches Handeln gefordert

12.11.2015 09:30:14
Die Botschaft des Bundesrates zum neuen Tabakproduktegesetz foutiert sich um die kritischen bis ablehnenden Vernehmlassungsantworten betreffend zusätzlicher Verbote. Stattdessen wird bevormundet und die Bürokratie aufgebläht. So geht es nicht!

Tabakprodukte unterliegen – völlig zu recht – bereits heute zahlreichen strengen Vorschriften und Restriktionen. Der vergleichsweise tiefe Tabakkonsum in der Schweiz ist in den letzten zehn Jahren um 24% gesunken – und sinkt weiter. 

Was legal ist, muss auch beworben werden dürfen. Dieser zentrale Grundsatz wird mit Füssen getreten. Es kann doch nicht sein, auf dem Weg des Werbeverbotes das Verhalten der Bevölkerung steuern zu wollen. Prävention ist das richtige Mittel, z.B. das Abgabeverbot an Minderjährige, welches viele Kantone bereits kennen. Oder dann ehrlich sein und das totale Rauverbot in der Schweiz fordern. Das will zum Glück niemand. 

Der bundesrätliche Vorschlag passt ausgezeichnet in die Politik, welche in Bern verfolgt wird: Missionarisch und rücksichtslos werden mehr und mehr Verbote erlassen. Staatseingriffe entmündigen den Bürger zunehmend. Sei es Rauchen, Alkohol, andere Genussmittel, Klöpfer, Übergewicht, Bewegung, Salz, Fett – überall wittern Sittenwächter Handlungsbedarf und beginnen mit der Gängelung. Alles wird verboten unter der Verheissung, eine bessere und sicherere Welt zu erlangen. Lassen wir uns von der trügerischen Formel «Mehr Verbot gleich mehr Glück» nicht einlullen!

Kontakt
Kaspar Engeli, Direktor, Tel. 061 228 90 33
Andreas Steffes, Sekretär, Tel. 061 228 90 32  
 

Der Handel ist mit 680'000 Mitarbeitenden der wichtigste private Arbeitgeber der Schweiz. Handel Schweiz ist der Dachverband des Handels, dem 33 Branchenverbände mit insgesamt 3’700 Unternehmen angehören. Handel Schweiz vertritt eine liberale Politik und setzt sich für eine starke Schweiz ein. Die KV-Branche Handel bildet 1‘400 Lehrlinge aus und ist damit eine der grössten und beliebtesten Ausbildungsbranchen. Insgesamt sind im Handel rund 24´000 Lernende tätig. 

Publikationen

Dienstleistungen

Bildung

Organisation

Services

News Versicherungen Grundbildung KV Mitgliederverbände Downloadcenter
Youtubechannel Kreditversicherung Organigramm Kontakte  
     Weiterbildung Weitere Links