social social social
 
social social social

Konjunkturumfrage zeigt abnehmende Nachfrage

18.02.2016 11:02:20

Eingetrübte Geschäftslage zum Jahresanfang

Die KOF-Konjunkturumfrage von Handel Schweiz deutet auf eine erneute Eintrübung der Geschäftslage im Grosshandel hin. Obwohl sich der Rückgang der Nachfrage insgesamt verlangsamt, melden noch rund 35% der Grosshändler eine deutliche Abnahme, während sich lediglich 14% einer Zunahme erfreuen. Die Lagerbestände wurden weiter reduziert, gelten aber immer noch als zu gross. Ausserdem wurde die Belegschaft im vergangenen Quartal wieder etwas stärker abgebaut.



Bereits bei der letzten Konjunkturumfrage, welche im Auftrag von Handel Schweiz jeweils vierteljährlich durch die KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich durchgeführt wird, prognostizierten die befragten Grosshändler einen weiteren Rückgang der Geschäftsfälle. Tatsächlich nahm die Nachfrage und der mengenmässige Verkauf in den verschiedenen Branchen weiter ab. Eine Entwicklung, die die befragten Unternehmen auch in Zukunft fortgesetzt fürchten. So stellt die ungenügende Nachfrage denn auch das bedeutendste Handelshemmnis dar. Einzig die Grosshändler von landwirtschaftlichen Grundstoffen und die IT-Branche  schätzen die Lage weniger pessimistisch ein. In der IT-Branche ist die Nachfrage merklich angestiegen und zudem vermeldeten die Befragten erstmals seit über einem Jahr einen Anstieg der Beschäftigtenzahl.
 
Erwartungen für die Zukunft getrübt
Bis auf die Branchen der Grosshändler für landwirtschaftliche Grundstoffe, der IT, der Nahrungs- und Genussmittel und der Grosshändler von Gebrauchs- und Verkaufsgüter gehen die befragten Unternehmen hinsichtlich der zukünftigen Nachfrage von einem getrübten Bild aus. Die Anzahl der Beschäftigten wird wohl in den nächsten Monaten – wenn auch in kleinerem Masse als bisher – weiter reduziert werden. Bezüglich der zukünftigen Geschäftslage haben sich die Erwartungen hingegen wieder aufgehellt, der Saldo ist somit wieder im positiven Bereich.

Kontakt
Kaspar Engeli, Direktor, Tel. 061 228 90 33
Andreas Steffes, Sekretär, Tel. 061 228 90 32  
 

Der Handel ist mit 680'000 Mitarbeitenden der wichtigste private Arbeitgeber der Schweiz. Handel Schweiz ist der Dachverband des Handels, dem 33 Branchenverbände mit insgesamt 3’700 Unternehmen angehören. Handel Schweiz vertritt eine liberale Politik und setzt sich für eine starke Schweiz ein. Die KV-Branche Handel bildet 1‘400 Lehrlinge aus und ist damit eine der grössten und beliebtesten Ausbildungsbranchen.
 
Handel Schweiz führt die Umfrage Grosshandel in Zusammenarbeit mit der KOF Konjunkturforschungsstelle durch. Es liegen die Antworten leitender Persönlichkeiten von gegen 500 teilnehmenden Unternehmen zugrunde. Sie werden in einem standardisierten Fragebogen quartalsweise zu den Tendenzen ihres Betriebsgeschehens befragt.   

Download
Medienmitteilung

Publikationen

Dienstleistungen

Bildung

Organisation

Services

News Versicherungen Grundbildung KV Mitgliederverbände Downloadcenter
Youtubechannel Kreditversicherung Organigramm Kontakte  
     Weiterbildung Weitere Links