social social social
 
social social social

Politik muss Freihandel als Chance verfolgen

31.10.2016 08:57:45

EU und Kanada schliessen das Freihandelsabkommen CETA ab

CETA hat sich in Kanada und in der EU durchgesetzt. Damit verringern sich die Vorteile der Schweiz im Handel mit Kanada – unser Land hat bereits 2009 ein Freihandelsabkommen mit dem nordamerikanischen Partner abgeschlossen. Handel Schweiz fordert von der Politik, sich auf die Chancen des Freihandels zu konzentrieren und innenpolitisch protektionistische Bollwerke zu «schleifen» – allen voran in der Agrarpolitik.

Nun ist das Freihandelsabkommen zwischen Kanada und der EU unter Dach und Fach. Nachdem auch Belgien zugestimmt hat, sind die letzten Hürden beseitigt. Kaspar Engeli, Direktor von Handel Schweiz, begrüsst den Entscheid: «Das ist die einzig richtige Lösung. Eine groteske Situation fand ihr gutes Ende. Es kann ja nicht angehen, dass eine verschwindende Minderheit einen ganzen Kontinent lahmlegt. Das grenzte an Geiselhaft der Mehrheit durch eine verschwindende Minderheit.» Nach Ansicht von Handel Schweiz ist CETA als weiteres Mosaiksteinchen im Gesamtbild des Freihandels für Europa wichtig. Denn der Freihandel kommt immer mehr unter Druck. Kaspar Engeli: «Protektionisten feiern sich und versuchen, die Welt wieder in ihre Einzelteile zu zerlegen. Dabei ist CETA ein wichtiges Signal für die anstehende Diskussion um das Freihandelsabkommen TTIP, welches voraussichtlich in den kommenden zwei Jahren in die Endphase eintritt. Es ist höchste Zeit, sich auf die Vorteile und Chancen von TTIP zu konzentrieren und letzte Mängel zu beseitigen, statt sich vom Freihandel zu verabschieden.»
 
Handel Schweiz fordert von der Schweizer Politik, sich ebenfalls auf die Chancen des Freihandels zu besinnen. Das bedeutet, das Verhältnis zur EU zu festigen und rechtssicher auszugestalten, weitere Freihandelsverträge abzuschliessen und innenpolitisch protektionistische Bollwerke zu schleifen – allen voran in der Agrarpolitik.

Kontakt
Kaspar Engeli, Direktor, Tel. 061 228 90 33
Andreas Steffes, Sekretär, Tel. 061 228 90 32
 

Handel Schweiz ist der Dachverband des Handels, dem 33 Branchenverbände mit insgesamt 3’700 Unternehmen angehören. Handel Schweiz vertritt eine liberale Politik und setzt sich für eine starke Schweiz ein. Der Handel ist mit 680'000 Mitarbeitenden der wichtigste private Arbeitgeber der Schweiz. Im Handel werden über 38’000 Lehrstellen angeboten, mehr bildet keine Branche aus.

Download
Medienmitteilung

Publikationen

Dienstleistungen

Bildung

Organisation

Services

News Versicherungen Grundbildung KV Mitgliederverbände Downloadcenter
Youtubechannel Kreditversicherung Organigramm Kontakte  
     Weiterbildung Weitere Links