social social social
 
social social social

CSS


Download Flyer
 

Eine Partnerschaft, die sich lohnt

Mit der kollektiven Heilungskostenversicherung bietet die CSS Versicherung attraktive Prämienrabatte. Davon profitieren auch Mitglieder von Handel Schweiz

Zwischen der CSS Versicherung und Handel Schweiz besteht ein Kollektivvertrag für die Heilungskosten. Das bringt klare Vorteile für die Versicherten. Vor allem vor dem Hintergrund, dass der Druck auf die Löhne stetig zunimmt, profitieren sowohl Mitarbeitende wie Betriebsinhaber von einer solchen Lösung. Da mehrere Personen in Form eines Rahmenvertrags im gleichen Versicherungsvertrag zusammengefasst sind und somit ihr Risiko teilen, können aufgrund der besseren Risikostruktur die Gesundheitskosten gesenkt werden. Dieser Vorteil wird in Form von Rabatten auf ausgewählte Zusatzversicherungen an die Versicherten weitergegeben.

Als Mitglied von Handel Schweiz können Sie für Ihren Betrieb jederzeit einen kollektiven Heilungskostenvertrag unter dem Rahmenvertrag von Handel Schweiz eröffnen. Von den attraktiven Prämienrabatten profitieren dann nicht nur alle Arbeitnehmenden, sondern auch deren Familienangehörige. Als Arbeitgeber gehen Sie dabei keinerlei Verpflichtungen ein – es ist jedem Mitarbeitenden selber überlassen, ob er sich anschliessen möchte oder nicht. Wichtig zu wissen: Der Arbeitgeber hat keinen Einblick in die jeweiligen Versicherungsdeckungen seiner Arbeitnehmenden – der Datenschutz ist jederzeit gewährleistet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie für eine unverbindliche Beratung mit der CSS Versicherung Kontakt auf: CSS Versicherung, Unternehmensgeschäft. 058 277 18 00 oder per Mail info.unternehmen@css.ch, www.css.ch/verband. Erwähnen Sie, dass Sie Mitglied von Handel Schweiz sind.
 


Humor im Büro –  Wann macht Arbeit Spass?

Wer Humor hat und gerne lacht, ist leistungsfähiger und gesünder. Humor im Büro fördert die Belastbarkeit der Mitarbeitenden und wirkt sich positiv auf das Befinden der Mitarbeitenden aus.
 
Gemäss Job-Stress-Index 2016 der Gesundheitsförderung Schweiz fühlt sich jeder vierte Mitarbeitende gestresst. Der entsprechende Produktivitätsverlust beläuft sich für die Arbeitgeber auf rund 5,7 Milliarden Franken pro Jahr. Der wahrgenommene Leistungsdruck und die Beschleunigung in der Arbeitswelt dürfen dazu führen, dass diese Zahlen gar noch steigen werden. Humor und Lachtraining können helfen, Belastungssituationen zu reduzieren. Ein solcher Perspektivenwechsel ermöglicht die nötige Distanz, um die Dinge neu anzugehen. Wenn wir herzhaft lachen, wird der ganze Körper erfasst, mehr als 100 Muskeln sind beteiligt: Der Kreislauf wird angeregt, die Bronchien erweitern sich, die (Muskel-) Zellen werden mit Sauerstoff versorgt und die Muskeln entspannen sich. Zudem kommt es im Gehirn zu einer Ausschüttung verschiedener Hormone wie Dopamin oder Serotonin, dem Glückshormon. Stresshormone wie Adrenalin und Cortison werden vermindert ausgeschüttet. Humor animiert uns zudem, andere Teile des Gehirns zu gebrauchen, einfallsreicher, kreativer und intelligenter zu handeln, andere Herangehensweisen zu testen und neue Lösungswege zu finden.
 
Gemeinsam Lachen ist gut fürs Team.
Lachen ist ansteckend, verbindet und fördert die Kooperation im Team. Spannungen können abgebaut und das Arbeitsklima kann mit Humor gestärkt werden. Voraussetzung für ein humorvolles Arbeitsklima ist ein vertrauens- und respektvoller Umgang untereinander. Eine solche Arbeitsumgebung bietet auch die Möglichkeit, über eigene Fehler zu lachen. Wesentlich ist, dass mit- und nicht übereinander gelacht wird.
 
 
Tipps für Führungskräfte

  • Befürchtungen, dass Lachen am Arbeitsplatz als kindisch oder unprofessionell erachtet wird, hemmt die Mitarbeitenden. Deshalb hat die Führungsperson eine entsprechende Vorbildfunktion.

  • Eine Teamsitzung mit einer Erfolgsgeschichte eröffnen, um ein Lächeln oder gar ein befreites oder erlösendes Lachen zu provozieren.

  • Pausen humorvoll gestalten.

  • Ein freundliches Lächeln zu Beginn eines angespannten Mitarbeitergesprächs kann für eine angenehmere Atmosphäre sorgen.

Wussten Sie…
… dass es einen Begriff für die Wissenschaft des Lachens gibt? Gelotologie, die Lachforschung. Dazu gibt es an der Universität in Stanford eine Abteilung, welche die – so wird angenommen – bislang unterschätzten Zusammenhänge zwischen Lachen, psychischer und physischer Gesundheit erforscht.


Franziska Jans Bachmann, Fachspezialistin Betriebliches Gesundheitsmanagement, vivit, Kompetenzzentrum für Gesundheit und Prävention der CSS Versicherung AG
 


Immunsystem – was bewirkt chronischer Stress?

Unser Körper reagiert auf Stress. Hält die Anspannung länger an, wird unser Immunsystem geschwächt. Doch warum werden wir ausgerechnet dann krank, wenn wir mal frei haben?
  
In stressigen Situationen schüttet unser Körper Hormone aus. Dank dieses Mechanismus können wir auf bestimmte Situationen richtig reagieren. In früher Zeit sicherte dieser Vorgang das Überleben, etwa dann, wenn dank einer gesteigerten Adrenalinausschüttung die Flucht vor einem wilden Tier oder ein Kampf nötig war. Dieser seit Urzeiten sinnvolle Mechanismus tritt heute vielleicht noch ein, wenn der Chef das Büro betritt und wir kurzfristig zu einer Höchstleistung fähig sein müssen. Im Extremfall spüren wir unser Herz schlagen, wir atmen schneller, haben feuchte Hände und einen trockenen Mund. Alles Anzeichen dafür, dass der Körper ordentlich Adrenalin ausgeschüttet hat. Auch Cortisol ist ein solches Stresshormon. Es wirkt jedoch verzögert und bleibt länger im Körper. Verlässt der Chef das Büro, entspannen wir uns wieder.
 
Warum brauchen wir Entspannung?
Ist der Stress jedoch chronisch, entspannen wir uns kaum mehr und sind über Tage, Wochen oder gar Monate hinweg angespannt. In der Folge schwächen sich die genannten körperlichen Reaktionen wie beispielsweise die Beschleunigung von Puls und Atmung ab oder fallen gar ganz aus. Stattdessen leiden wir unter diversen anderen Beschwerden wie Depressionen, Tinnitus, Muskelverspannungen oder einem geschwächten Immunsystem. Denn Cortisol schwächt langfristig das Immunsystem. Dadurch gelangen Krankheitserreger einfacher in unseren Körper.
 
Weshalb werden wir in den Ferien krank?
Gleichzeitig führt aber das Stresshormon Cortisol dazu, dass unser Körper die Bekämpfung (diese zeigt sich in Form von Fieber oder Entzündungen) von Infektionen sozusagen hinauszögert. So wird eine Grippe «verschleppt» und erwischt uns typischerweise in den Ferien oder am Wochenende, wenn wir uns endlich entspannen können.
 
Stress, lass nach:
Bereits mit einfachen Mitteln lassen sich Stresssymptome mildern.
Hier einige Tipps:

  • Regelmässige Bewegung

  • Gesunde, abwechslungsreiche Ernährung

  • Ausserberufliche soziale Kontakte pflegen

  • Kleine Dinge des Alltags geniessen

  • Ausreichend Schlaf

  • Kleine Pausen zwischendurch

  • Regelmässiges Praktizieren einer Entspannungstechnik (progressive Muskelrelaxation, Yoga, Meditation, Atemübungen, Fantasiereisen)


Als Mitglied von Handel Schweiz erhalten Sie massgeschneiderte Lösungen für die Personalversicherung Ihrer Mitarbeitenden.


Download Flyer
 

Unsere Versicherungslösungen


Krankentaggeldversicherung
Sichern Sie die Lohnfortzahlung Ihrer Mitarbeitenden im Krankheitsfall bis zum Einsetzen der Leistungen der Sozialversicherungen.

Unfallversicherungen für Unternehmen
Die obligatorische Unfallversicherung (UVG) schützt Ihr Unternehmen vor finanziellen Folgen bei Unfällen von Mitarbeitenden. Mit der Unfallzusatzversicherung für Unternehmen (UVG-Z) können gesetzliche Leistungslücken freiwillig geschlossen werden. Individuelle Kollektiv-Unfallversicherungen komplettieren unser Angebot.

Rahmenverträge zur Krankenzusatzversicherung
Wir bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Mitarbeitenden und deren Angehörige bei der CSS Versicherung im Bereich der Zusatzversicherungen zu Vorzugskonditionen versichern zu lassen.

Die Auslandversicherung
Mit passenden Angeboten stellen wir sowohl Ihren Mitarbeitenden bei Geschäftsreisen ins Ausland als auch Ihren ausländischen Gästen und Praktikanten einen umfassenden Versicherungsschutz zur Verfügung.


Ihr Nutzen

  • Attraktive Produktlösungen für Mitglieder von Handel Schweiz
  • Unterstützung durch die CSS Versicherung beim Überprüfen der Arbeitsunfähigkeit von Mitarbeitenden sowie bei deren raschen Wiedereingliederung
  • Absenzmanagement: Zahlreiche Zusatzdienstleistungen in den bereichen gesundheit und Prävention helfen, Absenzen zu reduzieren.
  • Kompetente Beratung: Unkomplizierte Betreuung aus einer Hand für alle Personenversicherungsfragen


Ihr Kontakt



CSS Versicherung
Unternehmensgeschäft
Tribschenstrasse 21, 6002 Luzern
058 277 18 00
info.unternehmen@css.ch
www.css.ch/verband/vsig

 

Publikationen

Dienstleistungen

Bildung

Organisation

Services

News Versicherungen Grundbildung KV Mitgliederverbände Downloadcenter
Youtubechannel Kreditversicherung Organigramm Kontakte  
     Weiterbildung Weitere Links